Fish Forward (UA) Musiktheater von Anselm Dalferth und Sebastian Bauer

mit einer Auftragskomposition von Samuel Hogarth und weiteren Werken von Ludwig van Beethoven und Heinrich Böll

Musikalische Leitung • Samuel Hogarth
Inszenierung • Anselm Dalferth
Bühne • Sebastian Bauer
Kostüme • Birgit Kellner
Licht • Frank Sobotta
Dramaturgie • Elena Garcia Fernandez

Herr Nordsee • Steven Ebel
Herr Iglo • Michael Dahmen
Schauspielerin • Leoni Schulz
Trompete • Florian Wehse
Flöte • Heike Bodesohn / Marion Ludwig
Violoncello • Cécile Beutler / Judith Falzerano

Ungebremster Kapitalismus contra ressourcenschonendes Verhalten – Fish Forward zeigt zwei entfesselte Kapitalisten auf der Suche nach dem geschäftlichen Erfolgsrezept. Dass sie mit ihrem Hunger nach Besitz und Glück auch an ihrem eigenen Untergang arbeiten, können sie meistens ziemlich gut verdrängen. Ihnen gegenüber steht eine junge Frau, die einen ganz anderen Blick auf den Weg zum Glück hat. Zusammen unternehmen sie eine unterhaltsame Gedankenreise: Wie weit lässt sich Wachstum ausreizen, bis die Blase platzt? Und wie kann eine Gegenbewegung entstehen? Eine Neukomposition von Samuel Hogarth, Ludwig van Beethovens Pastorale und weitere Werke sind Grundlage dieses Musiktheaters, das den Zusammenhängen von Fortschritt und Umweltzerstörung ebenso nachspürt wie der Frage, ob ein Mehr an Besitz auch ein Mehr an Glück bedeutet.